Sie befinden sich hier: Berichte Blutspende im Klettgau-Gymnasium
23. Juni 2017 Blutspende erstmals im Klettgau-Gymnasium

Blutspende erstmals in KGT-Mensa 

Bericht und Bilder von Arete Mohringer-Keller

Waldshut-Tiengen, den 26. Juni 2017

Tiengen   Zum ersten Mal lud der Tiengener Ortsverein vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) zur Blutspende in die Mensa des Klettgau-Gymnasiums (KGT) ein. Wie gewohnt übernahm der DRK-Ortsverein Tiengen die Organisation des Termins und die soziale Betreuung der Blutspender, während der DRK-Blutspendedienst Baden-Württemberg-Hessen das medizinische Personal und die Ausrüstung stellte.

Die ehrenamtliche Bereitschaft des DRK-Ortsvereins Tiengen wurde bei ihren organisatorischen Aufgaben von den Schulsanitätern der Realschule Tiengen unterstützt, die dem Ortsverein als Jugendrotkreuz-Gruppe angeschlossen sind. Der abschließende Imbiss zur Stärkung der Blutspender wurde wieder vom Frauenverein Tiengen zubereitet und ausgegeben

Trotz hochsommerlicher Hitze kamen 151 Frauen und Männer zur Blutspende in die Mensa des Klettgau-Gymnasiums, davon 15 Erstspender. 14 Rückstellungen waren aus medizinischen Gründen notwendig, und so konnten  insgesamt 137 Blutkonserven für die DRK-Blutspendezentrale gewonnen werden.

 Als Vorsitzender des DRK-Ortsvereins Tiengen dankte Manfred Krause den Blutspendern sowie dem medizinischen Team des DRK-Blutspendedienstes Baden-Württemberg-Hessen, der DRK-Bereitschaft Tiengen und den Schulsanitätern. Dank galt auch dem Tiengener Frauenverein für die sehr gute Zubereitung und Ausgabe der Verpflegung und den Verantwortlichen des Klettgau-Gymnasiums für die Möglichkeit zur Nutzung der Mensa, deren Räume aufgrund kurzer Entfernungen vom Entnahmeraum zum Ruheraum und von der Küche zum Imbissraum für Blutspendeaktionen optimal geeignet sind und den ehrenamtlichen Helfern des DRK Tiengen sehr viel unnötige Mühen ersparen können.