Sie befinden sich hier: Über uns Sozialarbeit Altenclub
Altenclub

„Meister Lampe“ beim DRK-Altenclub
Bericht und Bild von Arete Mohringer-Keller

Waldshut-Tiengen, 18. April 2017

Tiengen  Bei Frühlingssonnenschein genossen die Mitglieder des DRK-Altenclubs Tiengen die „Ostereiersuche“ auf dem Grundstück des Tiengener Schützenvereins. Altenclub-Leiterin Karin Hoffmann war an diesem Nachmittag nicht nur als Osterhase aktiv, sie hatte auch selbstgebackene Kuchen mitgebracht und bewirtete ihre Clubmitglieder mit Kaffee, Tee und Kaltgetränken. Manfred Krause war ehrenamtlich als Chauffeur im Einsatz. Krause ist Vorsitzender des Tiengener Ortsvereins vom Deutschen Roten Kreuz (DRK), dem der Altenclub angegliedert ist.

Dreimal musste Manfred Krause mit dem Mannschaftstransporter des DRK-Ortsvereins Tiengen zum idyllisch im Grünen gelegenen Schützenhaus fahren, bis alle betagten Ostergäste von zuhause abgeholt waren. Am langen Tisch im Vorraum der Schützenstube war Gelegenheit zu „Kaffeeklatsch“ und Gesellschaftsspielen, bis Karin Hoffmann den Besuch des Osterhasen ankündigte. Da gab es kein Halten mehr, alle strebten ins Freie.

Dort gab es für jede und jeden ein Osterpräsent zu finden. „Meister Lampe“, wie der Hase in Fabeln und Märchen genannt wird, hatte beim Verstecken seiner Gaben auf die eingeschränkte Beweglichkeit der Gesellschaft Rücksicht genommen und ergonomisch günstige Verstecke ausgewählt, beispielsweise auf Fenstersimsen oder auf den Seitenspiegeln von Autos auf dem Schützenhaus-Parkplatz.


Foto: DRK OV Tiengen / Arete Mohringer-Keller
Mitglieder des DRK-Altenclubs Tiengen nach dem „Ostereiersuchen“ mit Altenclub-Leiterin Karin Hoffmann (dritte von rechts) und dem Vorsitzenden des DRK-Ortsvereins Tiengen, Manfred Krause (links).